Protokoll der Vorstandsitzung vom 27.01.2011

Beginn 18 Uhr; Ende 22:30 Uhr
Anwesend: Andreas Knauf, Anika Götze, Thilo Gottschlag, ab ca. 19 Uhr: Tobias Schultze, Gert Schulz, ab ca. 20 Uhr: Jens Spangenberg
Entschuldigt: Andreas Ziese

1. Stand der Dinge
Am 20.01.2011 wurde der Vorstand notariell beglaubigt. Einreichung der Unterlagen beim Vereinsregister am 22.01.2011 durch den Vorstand. Am 25.01.2011 wurden folgende Personen für unser Konto bei der Deutschen Bank bevollmächtigt: Andreas Ziese (Online-Banking und Geldkarte), Andreas Knauf (Geldkarte)

2. Überprüfung der durch Ronny Papst übergebenen Unterlagen
Ronny Papst hatte am 28.12.2010 zwei Kartons mit Unterlagen wortlos in der Sporthalle abgegeben. Diese wurden durch Gisela, Heinz, Gert und Tobias protokollarisch übernommen.
Es fehlen unter anderem die Mitgliederlisten, das Kassenbuch von 2006 sowie die alten Unterlagen an das Finanzamt.
Ronny Papst wird schriftlich aufgefordert, diese Unterlagen bereit zu stellen.

3. Offene Mitgliedsbeiträge
Die bei der Deutschen Bank beantragten Kontoauszüge für 2007 bis 2010 sind für ca.100 € uns zugesendet worden.
Anika hat alle Beiträge, die überwiesen wurden, jahresweise 2007 bis 2010 erfasst.
Laut diesen Unterlagen gibt es einige Sportfreunde bei denen kein Beitrag überwiesen wurde.
Es werden Gespräche durch den Vorstand mit diesen ca.5 Sportfreunden geführt, ob deren Beitrag bar bezahlt wurde.
Ronny Papst wird schriftlich aufgefordert, seine fehlen Einzahlungen seit 2005 zu belegen.

4. Neue Beitragsregelung
Tobias hat ein ausformuliertes und begründetes Konzept zur eindeutigen und transparenten Regelung der Mitgliedsbeiträge vorgelegt. In dieser Vorstandssitzung wurden die einzelnen Punkte diskutiert. Es wurde entschieden, alle Sonderregelungen für Beitragserlässe ab sofort aufzuheben. Es sollte nun Klarheit darüber herrschen, wer wie viel bezahlen muss. Die Höhe der Beiträge wurde selbstverständlich nicht geändert. Über weitere Regelungen, wie die Aufwandsentschädigung für Vorstandsmitglieder, werden auf der nächsten Mitgliederversammlung abgestimmt.
Die nun gültige Regelung befindet sich auf http://www.kwobadminton.de/beitrag

5. Kassenbücher
Anika hat mit Hilfe der Kontoauszüge die Kassenbücher 2007 bis 2010 vorbereitet.
In der anschließenden regen Diskussion wurden die einzelnen Transaktionen besprochen und verglichen. Es wurden unklare Ausgaben festgestellt, die überwiegend durch nicht belegte Barabhebungen von Ronny Papst erfolgten.
Ronny Papst wird schriftlich aufgefordert, seine Unterlagen über die „Barkasse“ dem Vorstand zu übergeben.

6. Klarstellung Sven Lauterbach
Um möglichen Unklarheiten und Irreführungen betreffend Svens Vereinsaustritt entgegenzuwirken, wurde ein offener Brief an ihn verfasst.
Der Brief ist im Anhang dieses Beitrages einzusehen.

7. Beschimpfung der alten Vereinsmitglieder durch Ronny Papst im Internet
Die Behauptung „Ja, die von KWO wissen nicht mehr was sie tun. Als nächstes reaktivieren sie wieder ihre alte Parteigruppe. Sind ja alle alten Genossen noch da.“ wurde durch Ronny Papst in Internet gestellt. Außerdem übersendete er uns eine Rechnung mit dem Text: „Ich hab hier noch eine Rechnung. Da ihr Verstrahlten mich mit Hallenverbot belegt habt, schicke ich sie dir per e-mail. Das Original gibt es dann per Post. Wie im Kindergarten.“
Diese Äußerungen wurden rege diskutiert.
Thilo schreibt ein Brief an das Präsidium des BVBB, in dem Ronny als Vizepräsident tätig ist.

8. Weitere Vorgehensweise
Nach dem 5.2.2011 findet ein Treffen mit dem LSB-Vertreter für Vereine statt.
Gabi Knauf ist verantwortlich für die Organisation des geplanten KWO-Turniers.

Protokollanten
Thilo Gottschlag, Tobias Schultze

Datei Anhänge: